Funktionale Programmierung

Ein Votum für die funktionale Programmierung.

Hinweise zur Funktionalen Programmierung mit Haskell

  1. Laden Sie WinHugs (May 2006 - Windows) herunter. Dies ist unsere Referenzversion für den Unterricht und auch um zu Hause zu arbeiten. Auf der WinHugs-Seite gibt es noch Versionen für andere Betriebssysteme. Allerdings wird dazu dringend geraten, die WIndows-Version zu benutzen. Um Windows-Programme auf Linux oder Mac auszuführen gibt es Play On Mac bzw. Play On Linux, die eine leicht zu konfigurierende Wine-Installation (Windows-Emulator) anbieten. Darunter läuft WinHugs (Windows) perfekt.
    NEUE Hinweise für MAC-Benutzer: nach dem Upgrade auf Mac OS Catalina (10.15) lässt sich "Play on Mac" nicht mehr betreiben, da es als 32-bit Programm nicht mehr akzeptiert wird. Deshalb muss über das Terminal Hugs98 installiert werden.
    Installieren Sie WinHugs auf ihrem Rechner zu Hause. Wenn Sie in der Schule arbeiten, starten Sie WinHugs dort (normalerweise im Startmenü im Ordner Programmieren oder Eingabe ins Suchfeld).
  2. Laden Sie das Skript zur Funktionalen Programmierung mit Haskell und entpacken Sie dieses. Aus urheberrechtlichen Gründen ist die ZIP-Datei verschlüsselt. Das Passwort ist unsere Raumnummer in dem wir normalerweise Unterricht haben, als Zahlwort, ohne "und", kleingeschrieben. 
    Das Skript benutzen wir zusätzlich zum Unterricht. Es dient als Nachschlagewerk, zum Selbststudium und zum Teil auch als Aufgabensammlung.
  3. Arbeiten Sie die Einführung in Haskell durch.
  4. Arbeiten Sie die Aufgaben zur Einführung durch.
  5. Die weiteren Aufgaben (sowie natürlich 3. und 4.) sollten bis zum Freitag, 21. September 2018 fertiggestellt sein und zur Abgabe bereit.